Weltorden: Deklaration von Kevelaer

Foto
Wappen des Großmeisters des Lazarus-Ordens
Darauf haben wir lange gewartet: Hier ist die lückenlos geführte Beweisführung: Der Orden des Hl. Lazarus von Jerusalem existiert seit seiner Gründung im frühen 11. Jahrhundert ohne Unterbrechung bis heute. Das bedeutet 900 Jahre Anerkennung durch einen Souverän.

Zum Abschluss der diesjährigen Ordenspilgerfahrt zum Heiligtum Unsrerer Lieben Frau von Kevelaer (Deutschland) unterzeichnete unser Spiritueller Protektor, S.S. Gregorios III. Laham, Patriarch von Antiochia und dem gesamten Orient, von Alexandria and von Jerusalem, gemeinsam mit unserem Großmeister, S.E. Don Carlos Geréda y de Borbón, Marquis de Alamazan, ein sensationelles Schriftstück: die Deklaration von Kevelaer. Diese Urkunde beweist und besiegelt nicht mehr und nicht weniger als die legale Kontinuität des Lazarus-Ordens von seiner Gründung bis in die heutige Zeit.

Gleichzeitig bestätigt und erneuert der Patriarch in dieser Urkunde die Kontinuität des in den Tiefen der Historie begründeten Geistlichen Schutzes durch das Melkitisch-Griechisch-Katholische Patriarchat für den Lazarus-Orden.

"Kevelaer Deklaration" vom 27. Mai 2012 Kevelaer_Declaration_27_May_2012.pdf

Einladung zur feierlichen Investitur in Ungarn

I.E. va Nyry, DGCLJ-J
Großpriorin Dame Éva Nyáry
Die Großpriorin des Großpriorates von Ungarn, I.E. Dame Gräfin Éva Nyáry, DGCLJ-J, lädt im Namen ihrer Jurisdiktion ganz herzlich ein, an den diesjährigen Investiturfeierlichkeiten in Budapest teilzunehmen.

Das Treffen mit feierlicher Investitur wird am 19. und 20. August stattfinden.

Anbei auch Einzelheiten zum Programm und ein Formular für die Hotelbuchung (PDF).

Programm der Investitur in Budapest Investitur_Ungarn.pdf

Generalkapitel und Investitur in Frankreich

Lazarus-Wappen
Am 17. und 18. November 2012 werden in Paris das Generalkapitel des Großpriorats Frankreich und eine feierliche Investitur abgehalten werden, zu der auch der Großmeister, S.E. Don Carlos Geréda y de Borbón, Marquis de Almazaán, erwartet wird. Mit der Ausrichtung des Treffens und der Feierlichkeiten ist die Commanderie de Saint Denis betraut worden.

Am Samstag, dem 17.11.2012, werden das Generalkapitel, eine Vigil und ein Festdinner stattfinden. Der Sonntag, dem 18.11.2012, ist ganz der feierlichen Invesitur gewidmet, die in der Basilika von Saint Denis abgehalten wird.

In zwei Hotels unterschiedlicher Preiskategorie sind je 15 Zimmer vorreserviert (siehe am Ende der Einladung). Über eine etwaige Registrierungsgebühr informieren wir, sobald Einzelheiten bekannt sind.

Chev. Senator Alfred Landschützer, KLJ gestorben

Trauerschleife
Am Montag, dem 16. April 2012, ist unser lieber Ordensbruder, Chevalier Senator Alfred Landschützer, KLJ, im 85. Lebensjahr von uns gegangen. Er war Mitglied seit 1980 und damit eines der ältesten und verdienstvollsten Mitglieder des Lazarus-Ordens in Österreich.

Er war darüber hinaus Träger des Silbernen Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich, des Goldenen Ehrenzeichens für Verdienste um das Bundesland Niederösterreich und des Silbernen Ehrenzeichens für Verdienste um das Land Wien.

Wir verabschiedeten uns von Ordensritter Alfred Landschützer am Freitag, dem 4. Mai 2012 am Friedhof Hietzing.

Alfred, in unseren Herzen lebst Du weiter!

Kopie der Parte von Senator Landschützer, KLJ landschtzer.pdf

Straßenkreuzweg 2012

Pfarrer Cliff Pinto
Pfarrer Cliff Pinto beim 6. Straßenkreuzweg im Bezirk Landstraße
Robert Rintersbacher, Pater Paulus, Oswald Klotz
Robert Rintersbacher, Pater Paulus, Oswald Klotz
Am Samstag, dem 17. März 2012, hielt die Pfarre "Maria Geburt" am Rennweg im 3. Wiener Gemeindebezirk (Landstraße) bei strahlendem Wetter wieder ihren traditionellen Straßenkreuzweg, jetzt schon zum sechsten Mal, ab. Beide legalen Ordenszweige nahmen mit je sechs Ordensmitgliedern teil. Insgesamt gingen mehr als 350 Landstraßer Gläubige andächtig betend mit.
Der Lazarus-Orden hatte die Gestaltung der 8. Station, "Weinende Frauen", übernommen. Der einfühlsame und sehr aktuelle Text dazu kam von unserem Ordenskaplan, Herrn Michael Hofians CanReg, SChLJ. Es ist für den Lazarus-Orden alle Jahre wieder eine ehrende Verpflichtung, dieses öffentliche Beknntnis zum christlichen Glauben mitzugestalten, handelt es sich doch bei der Kirche "Maria "Geburt", die auch "Waisenhauskirche" genannt wird, um die dem Orden vom verstorbenen Wiener Erzbischof, Franz Kardinal König, zugewiesene Kirche.
Pfarrer Cliff Pinto legt großen Wert darauf, dass nicht nur der Lazarusorden, sondern möglichst alle gesellschaftlichen Gruppierungen in seiner Pfarrei diesen Straßenkreuzweg, der schon zu einer fixen Instiitution geworden ist, mittragen und mitgestalten.

ACHTUNG! Der Termin für den 7. Straßenkreuzweg steht auch schon fest: Samstag, 9 März 2013. Bitte bereits jetzt vormerken!
Foto
Lazarus-Orden bei der 8. Station (Alle Fotos: Bernd Sahlender)

WARNUNG!

Lazarus-Wappen
Immer wieder versucht eine Gruppe von ausgeschlossenen ehemaligen Mitgliedern der Großballei, die sich "Komitee der loyalen Mitglieder" (!) nennt, unberechtigt Gelder einzuheben, die sie als "Mitgliedsbeiträge" deklariert. Dazu wurden diese Leute weder autorisiert, noch sind sie als Nicht-Mitglieder in irgendeiner Weise berechtigt, für den Orden zu sprechen, geschweige denn, zu kassieren.

WARNUNG: Diese angeblichen "Mitgliedsbeiträge" gehen nicht, wie das die Ordensverfassung vorschreibt, an die Großballei und auch nicht, wie behauptet wird, an den Weltorden! Unser internationaler Großkommandeur, Chev. Ron Hendriks, GCLJ, hat mehrfach schriftlich darauf hingewiesen, dass diese Vorgangsweise rechtswidrig ist. Eine derartige rechtswidrige Vorgangsweise kann natürlich auch strafrechtliche Folgen nach sich ziehen!
Anmeldung